Mit dem Motorrad quer durch Andalusien

Motorrad Touren in Andalusien bike travels in andalusia con la moto por andalucia



Motorrad Touren in Andalusien bike travels in andalusia con la moto por andalucia

Tour: Aznalcollar - Villalba Del Alcor - Paderna del Campo - La Palma Del Condado - Rio Tinto - Jabugo - Aracena - Teil II

tinto3tinto2Rio Tinto

Panorama über das Tal des Rio Tinto dem roten Fluß - kaum zu glauben das wasser hat eine Farbe wie schwarzer Tee - so viele Mineralien werden aus den Erzlagern ausgespült. Weiter geht es durch Kurven ohne Ende.
Hinauf in die Berge mit ihren weltberühmten schwarzen
Schweinen deren Hauptnahrung die Eicheln der Korkeichen sind die hier wachsen können.

Jabugo Hauptstr
Mitten in dieser grünen Idylle liegt das kleine Städtchen Jabugo - weltbekannt geworden durch den einzigartigen Schinken (Jamon) der schwarzen Schweine dieser Gegend.
Die Hinter bzw. Vorderfuesse werden zwischen 24 bis über 36 Monate an der Waldluft ge- trocknet und hängen in langen Trockenhallen (Bild rechte Straßenseite).
Dieser Schinken ist in ganz Andalusien als Tappa beliebt oder als Mondadito mit Olivenöl auf dem Brötchen. Doch die Preise sind heftig - sie reichen von 18€ aufs Kilo vom Vorderfuß (Paleta) bis zu 55€/Kilo fuer einen Hinterfuss (Bellota).Dieser Jamon Iberico ist einfach so lecker...
Nach 5km Kurven mit Schlaglöchern und Sand in den Kurven bin ich auf der N433 von Sevilla nach Serpa (Portugal) angekommen. Eigentlich wollte ich noch weiter in Richtung Badajos bis zur nördlichen Grenze Andalusiens fahren
Aussicht Nord Aracena
Ein mal rund um Aracena - diese Strecken sind bei Bikern beliebt - so viele Mopeds sind mir in Andalusien im letzten halben Jahr nicht begegnet. Aracena Stimmung
Nun folge ich der A479 richtung Süden über Minas de Riotinto nach Nerva.
die Grube ist teilweise mit Wasser gefüllt - dieses rote Wasser gab diesem Fluß seinen Namen.
Die Menschen leben hier zwischen großen Gruben und Abraumbergen - trotzdem hat alles seinen Reiz - eine Landschaft für sich.
Pferd Grube

Strasse Berge Jabugo
Je weiter wir nach Norden an die Andalusische Grenze Richtung Badajos und Portugal kommen desto mehr verändert sich die Wegitation. Ab 500mNN aufwärts bis über 700mNN jeden Meter weiter gibt es mehr und mehr verschiedene Wegitation - nicht nur Oliven und Pinien - nein alles von Maroni über Korkeichen bis sogar Pappeln und Birken - Bäume die wir aus Deutschland gut kennen aber in Spanien sehr selten zu finden sind. Feuchtwarmes Klima - da wächst alles.
Galaroza
doch ist es mitlerweile etwas spät geworden. Einen kurzen Stopp für eine "Tass Kaff" - uno cafe con leche - in Galaroza (oben). Aaaah lecker!
Danach geht es weiter Richtung Sevilla auf der N433 bis Aracena einer alten Stadt mit einer schönen Festung.
Aracena
Aracena Abend
Castillo de Aracen
Wunderschönes Abendrot begleitet mich beim durchstreifen der Hügellandschaft aus der Oase in Richtung Steinwüste. Nach 2 Stauseen ereiche ich das Bergwerk von Riotinto.
Grubenbagger Minas Riotinto
Aussicht4l
Aussicht4r

Mit diesen Bildern der Abendstimmung möchte ich mich verabschieden und freue mich schon heute auf meine nächste Motorradtour quer durch Andalucia

Saludos

Matthias

Weiher Abendstimmung
gestaltet von
 dr-mason Okt 2008
Tour 1: Aznalcollar - Villalba Del Alcor - Jabugo - Aracena
Tour 2: Bollulos - Pilas - El Rocio - Nationalpark Donana


Motorradreisen Andalusien, Motorradtouren in Andalusien, Aznalcollar - Villalba Del Alcor - Paderna del Campo - La Palma Del Condado - Rio Tinto - Jabugo - Aracena
© 2007 - 2011 domain-creation
      
Bluecounter Website Statistics Bluecounter Website Statistics